Verschleierungen

Verschleierungen

LEONARD JAN WIT

Verschleierungen

Kürzlich war ich auf einem Retreat der Stille, fünf Tage lang meditieren, laufen, essen und in Stille auf dem Land arbeiten, voller Aufmerksamkeit und Achtsamkeit bei dem, was man gerade tut. Ich habe die Stille sehr genossen. Am dritten Tag sah ich jedoch in der Küche des Bauernhofs, auf dem wir waren, eine Schachtel Eier auf der Küchenabdeckung stehen. Da das Esse hier biologisch war, überraschte es mich, dass es sich dabei um Legebatterie-Eier handelte. Ich sah das Schreckensbild sofort vor mir: die winzigen Eisenkäfige mit kränklichen Hühnern, die niemals Tageslicht bekommen. Warum bloß kaufen sie hier, an diesem schönen Ort, bloß solche Eier? Auf dem Bauernhof lebten ja auch Tiere. Die ganze Woche stand im Zeichen der Aufmerksamkeit und der Liebe für das Leben, warum dann dieses Zeichen des Leidens hierherbringen?

Den Rest des Tages ließ mich die Traurigkeit und fast so etwas wie Wut darüber nicht mehr los. Und auch an den Tagen danach kam mir ständig das Bild der grausamen Hühnerhaltung und der armen Hühner in den Sinn, mit den entsprechenden Gefühlen.

Am fünften Tag nach der Mittagssitzung wurde die Woche abgeschlossen mit einer köstlichen Mahlzeit. Jetzt durfte wieder gesprochen werden, und die Gespräche kamen schnell in Gang. Als ich nach dem Essen in der Küche dem Bauer und seiner Frau begegnete, konnte ich nicht anders, als mich nach den Eiern zu erkundigen. Ich fragte Sie nach dem Grund für den Kauf dieser Legebatterie-Eier. Der Bauer sah mich überrascht an und meinte: „Aber nein, das sind doch Eier von unseren eigenen Hühnern, wir verwahren sie bloß in einem wiederverwendeten alten Karton aus dem Supermarkt.“

Die Wahrheit wird immer von Deinen Annahmen, Überzeugungen und Schlussfolgerungen verschleiert. Auch die Wahrheit über Dich selbst. Die Annahme des ‚Ich‘ scheint so wahr zu sein. Man könnte schwören, dass es echt ist, dass man tatsächlich jemand ist. Dass Dein ‚Ich‘-Bewusstsein einen (Ewigkeits)Wert hat. Aber wenn Du das einem Mystiker oder heutzutage sogar einem Quantenphysiker sagst, werden diese Dir sagen, dass all das bloß eine Annahme, eine Idee, ein Produkt Deines Geistes ist.

Und bevor diese Idee überhaupt bestehen kann, bist Du ‒ Dein wahres Selbst ‒ vollkommen in Dir selbst. Es ist nur verschleiert durch die Identität, die Du für Dich in Anspruch nimmst, und durch alles, was Du für ‚wahr‘ hältst.

Die ‚Eier‘ sind also nicht das, was Du Dir denkst.